Verbesserungen in der Mopedwerkstatt

Nachdem ich mich beim letzten Motor (regenerieren) wieder auf 2 kippeligen Kanthölzern abgeplagt habe, habe ich mir endlich den lange geplanten Montageplatz gebaut. Der besteht ganz einfach aus einem Regalboden 50 x 80cm und 3 Kanthölzern 9cm hoch. Für die 4 Wellen, die ein Simson Motor hat, habe ich mit dem Forstnerbohrer 4 Löcher gebohrt. Damit kann man den Motor links- und rechtsherum flach auflegen, ohne das irgendwas kippelt. Die Platte wird rundherum noch eine etwas hochstehende Alu Leiste bekommen, damit Kleinteile und Werkzeuge nicht herunterrollen können. Ein bis 2 Starke Magnete werde ich auch noch unter der Ablage anbringen, als „Wegrollschutz“ für Kleinteile. Auch ein Lochraster für Motorschrauben ist noch vorgesehen. Beim M53/54 sind Diese alle unterschiedlich lang und man braucht sie, beim Zusammenbau, sofort zur Hand.

Zweite Verbesserung ist, das ich an den Kurbelwelleneinzieher, den ich vor einer Weile gebaut habe, einen Griff angeschweißt habe. Bisher musste ich immer mit einer Wasserpumpenzange gegenhalten. Nun kann man bequem den Einzieher Festhalten und mit einem 17er Schlüssel die Mutter fest- und die Kurbelwelle einziehen.

Montageplatz für Simson Motor


Montageplatz in Aktion


Kurbelwelleneinzieher jetzt mit Handgriff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .